Login Form

Hinweis für neu registrierte User: Bitte im E-Mail Postfach nachsehen und nicht vergessen, die Registrierung zu bestätigen!

Publikumspreis 2020

Alle Beiträge zum Publikumspreis 2020 sind ab sofort bis inklusive 13.7.2020, 23.59 online und können via E-Mail bewertet werden. Hinweise zur Wertung finden Sie unter dem Menüpunkt "Publikumspreis". Die Jury freut sich auf Ihre Teilnahme!

Publikumspreis 2020

Am 3.7.2020 werden im Lauf des Tages bis 23.59 h sämtliche Beiträge zum Publikumswettwerb 2020 als PDF Datei (kodiert) online gehen. Die Bewertung erfolgt dann wie gehabt per E-Mail - einfach den Code der PDF-Datei in die Betreffzeile einfügen und an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! versenden. Eine Registrierung ist 2020 ausnahmsweise nicht erforderlich. 

Die Online-Wertung endet am 13.7.2020. Die Finalisten werden dann am 15.7.2020 persönlich verständigt sowie am 31.8.2020 über www.werkstattpreis.at bekannt gegeben.

Hinweis für alle am Publikumspreis teilnehmenden AutorInnen: Ist Ihr Beitrag hier nicht gelistet oder wurden die eingereichten Beiträge fehlerhaft in das PDF-Format konvertiert, bitte schreiben Sie uns umgehend an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressionen von den Preisverleihungen 2019

Preisverleihung Jurypreis (Mercedes Spannagel), Fotopreis (Andrea Gesierich) und Anerkennungspreis (Katia Sophia Ditzler) 28.11.2019, CG Shop

 

AF8 9873

Peter Schaden, Mercedes Spannagel

AF8 9881

Andrea Gesierich, Peter Schaden

AF8 9905

  

 

 

 

 

Katia Sophia Ditzler, Peter Schaden

 

Preisverleihung Publikumspreis (Christian Wolf), 27.9.2019, F23

AF8 7427

Christian Wolf, Peter Schaden

AF8 7446

Raoul Eisele, Christian Wolf, Klaus Sinowatz, Martina Sinowatz, Peter Schaden, Manuela Tomic

AF8 7395

Impression Finallesung

 

Jury Literatur: Peter Schaden (Vorsitz), Klaus Sinowatz, Martina Sinowatz, Ines Eck

Jury Fotografie: Sabine N. Grill, Andreas Filzmair, Monika Kaltenecker

Fotos: Copyright Andreas Filzmair

Neue Ausschreibung 2020/2021

Ausschreibung zum Wiener Werkstattpreis für Literatur und Fotografie 2020/2021

 

447808845 522675Preisgeld (insges.)

EUR 3.700,-

 

Thema

bilder:reise.reise:bilder

 

Einsendeschluss

30. Juni 2020 (Publikumspreis für Literatur und Sonderpreis der Stadt Wien für Literatur)*

30. April 2021 (Jurypreis für Literatur und FZA Werkstattpreis für Fotografie)

 

Zu den Teilnahmebedingungen

 

*) Aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um COVID-19 haben sich der Veranstalter entschlossen, den Einsendeschluss von 30.4.2020 auf 30.6.2020 zu verschieben. Damit soll interessierten AutorInnen die Gelegenheit gegeben werden, die aktuelle Ereignisse rund um die "Corona-Krise" im Rahmen ihrer Einreichung zu berücksichtigen. Die  Ausschreibung läuft sonst größtenteils unverändert weiter; einzig der Zeitplan zum Publikumsbewerb wird angepasst.

Ausschreibungsbedingungen Literatur und Fotografie 2020/2021

Ausschreibungsbedingungen zum Wiener Werkstattpreis für Literatur und Fotografie 2020/2021

Intention:
Der unabhängige Wettbewerb fördert seit 1992 deutschsprachige NachwuchsautorInnen und seit 2019 auch AmateurfotografInnen

Preisgeld:
EUR 3.700,-
Literaturpreise EUR 2.700,-
• Jurypreis EUR 1.100,-
• Publikumspreis EUR 800,-
• Sonderpreis der Stadt Wien EUR 800,-
Fotografiepreis EUR 1.000,-
• FZA Werkstattpreis

Termine:
30. Juni 2020, 23:59 h - Teilnahmeschluss für Sonderpreis und Publikumspreis für Literatur  (der Einsendeschluss wurde am 11.4.2020 aufgrund der „Corona-Krise“ von 30.4.2020 auf 30.6.2020 erweitert)
30. April 2021, 23:59 h – Teilnahmeschluss für Jurypreis für Literatur und FZA Werkstattpreis für Fotografie

Thema:
bilder:reise.reise:bilder

Teilnahmevoraussetzungen Literatur:
Es können Kurzprosa-Texte bis max. 10.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen, ca. 5 S. DIN A4) sowie maximal zehn Gedichte (max. 30 Zeilen pro Gedicht) eingereicht werden. Eine Kurzbiografie (max. 10 Zeilen) ist extra beizufügen. Die Jury empfiehlt zur besseren Vorbereitung auf den Wettbewerb die Auseinandersetzung mit den Textbüchern zu den vergangenen Wettbewerben*. Die Bücher können per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. Textbücher, die bis 30. April 2020 bestellt werden, enthalten einen Gutschein über EUR 5,- für die Teilnahme an der Ausschreibung zum Wiener Werkstattpreis 2020/2021.
Alle Beiträge müssen unveröffentlicht sein. Die Teilnahme ist weder altersmäßig (Ausnahme: Sonderpreis) noch hinsichtlich der Nationalität beschränkt.

Teilnahmevoraussetzungen Fotografie:
Teilnahmeberechtigt sind deutschsprachige AmateurfotografInnen jeglicher Nationalität. Die Teilnehmer müssen über das Urheberrecht der eingereichten Fotografien verfügen.

Teilnahmekategorien:
Die vier Hauptkategorien sind Jurypreis, Sonderpreis, Publikumspreis für Literatur und FZA Werkstattpreis für Fotografie. Gedichte bzw. Kurzprosa zählen als Unterkategorie der Literaturpreise. Somit kann insgesamt an sieben Kategorien teilgenommen werden: 1. Jurypreis – 1a) Lyrik , 1b) Kurzprosa; 2. Sonderpreis der Stadt Wien – 2a) Lyrik, 2b) Kurzprosa; 3. Publikumspreis – 3a) Lyrik, 3b) Kurzprosa; 4. FZA Werkstattpreis für Fotografie.

Einreichformat:
Literatur: Es dürfen Texte nur im DOC-Format für MS-Word für Windows eingereicht werden, ohne Hinweis auf den Urheber. Jeder Beitrag muss einen Titel haben. Wenn es sich um mehrere Gedichte oder Miniaturprosa-Beiträge handelt, so ist eine Überbezeichnung zu verwenden. Titel bzw. Überbezeichnung müssen sich klar vom Themenwortlaut der Ausschreibung unterscheiden.
Um eine standardisierte Formatierung zu gewährleisten, ist die PC-Schriftart ARIAL zu verwenden, Schriftgröße 12 pt, Zeilenabstand 1,5, ohne Einrückungen.
Fotografie: Es können bis zu 10 Digital-Fotografien im JPEG-Format bis maximal 3 MB Dateigröße pro Bild eingereicht werden. Der Dateinamen darf keinen Hinweis zur Urheberschaft enthalten (keinen Namen, nur Ziffern und einzelne Buchstaben erlaubt).

*) Die Textbücher (tanz.zwischen.welten, Grenzüberschreitung, Fluchtraum, Freie Räume, wasser.spiegel kult.ur.sprung) sind um je EUR 12,90 (tanz.zwischen.welten, Grenzüberschreitung, Fluchtraum) bzw. 15,90 (Freie Räume) sowie EUR 13,90 (wasser.spiegel, kult.ur.sprung) erhältlich. Weitere Informationen zu den Büchern finden sich auf www.editionfza.at.

Einreichmodus:
Literatur: Die Beiträge sind ausschließlich per Mail einzureichen. Alle Teilnehmer erhalten innerhalb von 5 Tagen nach Eingang eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Das vollständig ausgefüllte Teilnahmeformular ist der Einreichung anzuhängen.
Fotografie: Die Beiträge sind ausschließlich über E-Mail einzureichen.

Auswahlmodus:
Literatur: Sonderpreis: Der Sonderpreis wird als Jurypreis an junge Autorinnen und Autoren bis inklusive Jahrgang 1985 mit Wohnsitz Wien vergeben.
Publikumspreis: alle Beiträge werden am 3. Juli 2020 (bis 23.59 h) online auf www.werkstattpreis.at gestellt. Sichtbar ist der Titel der eingereichten Arbeit in Form eines Links zum eingereichten Beitrag. Registrierte User können die Arbeiten bis 13. Juli 2020 per E-Mail bewerten und bis zu drei Favoriten nominieren. Am 15. Juli 2020 werden dann aufgrund der Publikumswertung die drei bestgereihten AutorInnen zur Abschlussveranstaltung eingeladen. Der Preisträger des Publikumspreises (m/f) wird nach der Lesung im Rahmen einer Jurydiskussion gekürt. Der Publikumspreis wird durch Publikums- und Juryentscheid nach einem Punktesystem bestimmt.
Jurypreis: Die Auswahl erfolgt über Entscheid einer dreiköpfigen Jury.
Die Abschlussveranstaltung und Preisverleihung findet für Sonderpreis und Publikumspreis Ende September bzw. Anfang Oktober 2020 mit einer Lesung des Sonderpreisträgers (m/f) sowie der drei nominierten AutorInnen zum Publikumspreis statt. Die Preisverleihung für Jurypreis und Fotografiepreis erfolgt im Herbst 2021. Die Gewinner werden über www.werkstattpreis.at präsentiert und mittels Presseaussendung an Medien und Literaturagenturen bekannt gegeben.
Fotografie: Aus sämtlichen Beiträgen zum FZA Werkstattpreis für Fotografie werden 30 Fotografien von einer dreiköpfigen Jury ausgewählt und am 1.8.2021 auf www.werkstattpreis.at online gestellt. Diese Fotos können dann von registrierten BenutzerInnen bis einschließlich 31.8.2021 bewertet werden. Jenes Foto mit den meisten Publikumswertungen gewinnt den FZA Werkstattpreis und wird am 15.9.2021 über www.werkstattpreis.at verlautbart.

Unkostenbeitrag:
Literatur: Pro Teilnahmekategorie sind EUR 17,- zu entrichten. Für Studenten und Arbeitssuchende ermäßigt sich dieser Beitrag nach Vorlage einer entsprechenden Bestätigung auf EUR 12,-. Bei Teilnahme bis inkl. 28.2.2020 können EUR 2,- pro Kategorie in Abzug gebracht werden.
Fotografie: Für bis zu fünf teilnehmende Fotografien sind EUR 17,- zu entrichten, ab 6 bis 10 Fotografien EUR 30,-.
Der Unkostenbeitrag ist zeitgleich mit der Einsendung zu überweisen. Es können nur spesenfreie Überweisungen aus EU-Ländern akzeptiert werden. Aus Nicht-EU-Ländern (z. B. Schweiz) kann der Unkostenbeitrag nur in bar oder über Paypal an www.paypal.me/FZA entrichtet werden. Mitglieder des FZA Club erhalten eine Ermäßigung über 25%. Genauere Informationen zum FZA Club auf https://www.fza.or.at/ueber-fza/club.

Kontoverbindung:
Kontowortlaut: FZA Verein für Kultur
IBAN: AT05 2011 1824 4508 7800
BIC: GIBAATWWXXX
Das Überweisungsdatum ist unbedingt auf der Einreichung anzuführen, um die Bearbeitung zu erleichtern. Sollten Überweisungsspesen in Abzug gebracht werden, kann die Teilnahme nicht akzeptiert werden.

Sonstiges:
Das Copyright am eingereichten Text verbleibt beim Urheber, ausgenommen davon sind die Texte der Preisträger: Jury-, Publikumspreis- und Sonderpreisträger stimmen zu, dass die Verwertungsrechte für eine Dauer von 24 Monaten ab dem Datum der Preisverleihung an den FZA Verein bzw. den vereinseigenen Verlag edition fza gehen. Alle Teilnehmer erklären sich bis zum 31.12.2021 damit einverstanden, dass ihre eingereichten Texte gegebenenfalls in der Anthologie zum Wiener Werkstattpreis bzw. im Internet auf www.werkstattpreis.at veröffentlicht werden. Die Nutzungsrechte des Gewinnerfotos gehen in das Eigentum des FZA Vereins über. Mit der Teilnahme am Wiener Werkstattpreis akzeptieren die Teilnehmer automatisch die Ausschreibungsbedingungen, die über die Webseite www.werkstattpreis.at als PDF zum Download bereitge-stellt sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Information, Kontakt und Organisationsverantwortung:
FZA Verein für Kultur, Kunst und Wissenschaft
Peter Schaden
Haymogasse 66
1230 Wien (Österreich)
ZVR 973370059
Tel. 0043 681 103 40 776
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einreichungen:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsored by:

 

 Bundeskanzleramt

 

wienkultur logo CMYK

 

 

 

2020  werkstattpreis.at   globbers joomla templates